...And One Day What's Lost Can Be Found...
  Startseite
  Archiv
  ACHTUNG!!!
  News
  Good to Know
  Fairy Up in Heaven (The Aims)
  Whenever The Moonshine fades
  Picture Gallery
  Gedichte
  Gothic/Darkness
  Twiggy
  Haftungsausschluss
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
   
    rose.pleasant

   
    vierundvierzig

   
    butterfly.hell

    - mehr Freunde


Links
   Rosenkinder (Forum)
   anaarmband
   Beautiful Ana Forum
   Stay Strong Fighters (Forum)


Besucher online Besucherzahl gesamt:
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
 
 


http://myblog.de/moonshine-fairy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hilfe. Einfach nur Hilfe. Ich möchte fliehen, vor mir selbst.

Es ging mir so gut, Sylvester war wunderschön, dieser Tag war wunderschön... Und jetzt? Holt mich die Realität ein. Ich bin krank. Ich bin sehr krank. Und diese Krankheit zerstört mich. Ich bin die Krankheit und ich zerstöre mich. Wenn es so weitergeht, wie bisher, werde ich sterben. Ich werde nicht an Untergewicht sterben, sondern an den Folgen meiner Bulimie, bzw an der Bulimie selbst. Sie tötet mich, ich spüre es und ich weiß, jetzt muss ich etwas ändern. Ich möchte nicht gesund werden, ich werde meinen Blog nicht aufgeben, aber ich werde meine Tage umstrukturieren müssen. Ich muss endlich wieder eine Regelmäßigkeit und einen Tagesablauf bekommen, sonst gehe ich vollends zugrunde. Ich bin gefangen in mir selbst. Verloren gegangen. In mir. In meiner Krankheit. Ich werde mich töten. Meine Krankheit wird mich töten. Vielleicht kann ich noch etwas dagegen tun. Ich werde es wenigstens versuchen. Back to basics würde ich sagen. Nach 3 Jahren Bulimie versuche ich zu den Grundlagen meiner Essstörung zurückzukehren. Anorexie. Nicht gesund, aber bestimmt gesünder, als mein jetziger Lebensstil. Ich füge einen Text ein, den ich in meinem Forum als Antwort auf ein Thema geschrieben habe. Er passt nur zu gut zu meinem momentanen Gefühlsstand.

"So, Süße!

Jetzt will ich dir mal was sagen! "Es wird bei mir genauso weitergehen wie bei euch. Ich kann das nicht umgehen." Diese beiden Sätze gehen garnicht! Genauso, wie dieser hier: "Ganz oder gar nicht"!!! Versinke nicht so sehr in deinem Schwarz-Weiß-Denken!
Wenn du es WILLST, dann wird es bei dir NICHT so weitergehen, wie bei uns.
Ich bin 17 Jahre alt, seit (erst) 4 Jahren essgestört, 3 Jahre davon Bulimie. Und zwar ziemlich extrem. Meine FAs fangen morgens an, enden spät in der Nacht. An extremen Tagen kotze ich zwischen 25 und 35 Mal. An "guten" Tagen sind es 5-10 Mal!
Wenn mir damals jemand gesagt hätte, wie dreckig, wie eklig, wie wertlos und wie TOT ich mich allein durch die Bulimie fühlen würde (die anderen Faktoren ausgeschlossen), wenn man mir gesagt hätte, wie undiszipliniert und schwach man sich vorkommen wird, ja, ich HÄTTE etwas geändert! Ich wäre bei meinem Hungern geblieben. Ich hätte es vielleicht ab und zu als letzten Ausweg genommen, aber ich hätte es versucht zu verhindern, egal mit welchem Mittel, egal um welchen Preis! Weißt du, was für eine Blamage, was für eine Scham es ist, wegen Bulimie in eine Klinik zu kommen? Du siehst den Anas ins Gesicht und du spürst ihre Verachtung, du siehst: sie sind stark, DU NICHT!
Wenn du irgendwo sagen musst, dass du essgestört bist, sagst du nur "ich bin essgestört", nicht "ich habe Bulimie", es ist viel zu peinlich! Wenn mich jemand fragt, warum ich in der Klinik war, würde ich liebendgern sagen "Wegen Magersucht", denn dann weiß die fragende Person, dass ihm jemand gegenüber steht, der stark ist (liebe anas, bitte nicht sauer sein!). Es ist quälend, durch die Gegend zu laufen und das Gefühl zu haben, dass jeder weiß, dass du gerade gekotzt hast. Es quält einen, morgens aufzustehen, zur Schule/Arbeit gehen zu wollen, aber zu kaputt zu sein, weil man bis 4 Uhr nachts vor der Toilette gehockt hat und sich die Seele aus dem Leib gekotzt hat.
Wenn du dann das erste Mal Blut kotzt, kriegst du so unglaubliche Panik, du denkst du stirbst, du WEIßT, du stirbst, sie bringt dich um, die Mia bringt dich um. Du hast Schmerzen, so starke Schmerzen, du würdest gerne Hilfe haben, weil du so große Angst hast, aber du traust dich nicht, etwas zu sagen, also leidest du vor dich hin.
Ich sage dir, LASS ES!

Du kennst unsere Geschichten, du KANNST es noch lassen, auch wenn du schon ein Stückchen drinsteckst. Du weißt, dass du dich selbst belügst, wenn du sagst: "Mich betrifft das nicht, das wird mir nicht passieren!" LÜGE!!! Und du WEIßT dass es eine Lüge ist. Du wirst genauso enden, WENN DU NICHTS MACHST! Es ist nicht aussichtslos, du möchtest es nur als aussichtslos betrachten. Ich sag dir, tu das nicht!

LG
Moonshine"

Ich denke, das sagt alles.

Dennoch wünsche ich euch allen ein frohes neues Jahr und dass dieses Jahr euch mehr Gesundheit, Glück und Erfolg bringt, als das Vergangene!

Mein Vater ist vor einer Stunde wieder in Deutschland angekommen. Ich bin noch in Osnabrück.

Antworten auf die Kommentare:

@rose vom 26.12.08: Zyprexa ist eigentlich ein Anti-Psychotikum, d.h. eigentlich für Psychosen gedacht. Es hilft aber auch bei schweren Depressionen und deshalb bekomme ich es. Desweiteren hat es, wie auch einige Antidepressivas eine beruhigende, dämpfende Wirkung. Fluoxetin ist das stimmungs-/antriebssteigernde Antidepressivum, welches ich bekomme. Zyprexa geht auch gegen meine schweren Schlafstörungen an. Außerdem wirkt es angstlösend und da ich eine Angststörung habe... Nunja. Jetzt zu deinem letzten Kommentar: Dann mal herzlichen Glückwunsch nachträglich, Süße! Ich hatte dir einmal eine Mail wegen des PWs deines Blogs geschickt... Habe leider keine Antwort erhalten, würde aber SEHR gern dein Blog lesen...

@Butterly.Hell: Schatz, ich schick dir demnächst meine Handynummer als PN in myblog. Wenn was ist, kannst du gerne schreiben! Könnten ja auch MSN addys austauschen... Jaaa, wir hatten unseren Jahrestag. Ich finde es auch sehr heftig, man merkt garnicht, wie die Zeit vergeht. In anderen Momenten jedoch umso mehr... Hab dich lieb, Maus!

@Cuthra: Dankesehr, mein Weihnachtsfest war wirklich sehr entspannt ohne meinen Vater, ich habe es sehr genossen, wenn ich ehrlich bin. Desweiteren bin ich wirklich gut ins neue Jahr gerutscht, ich hatte auf jeden Fall sehr viel Spaß! Ich hoffe, dass auch du ein besinnliches Weihnachtsfest hattest und gut in das Jahr 2009 gekommen bist! Zu deiner Frage... Naja, ich habe extreme Stimmungsschwankungen, wie man in diesem Eintrag ja auch wieder bemerkt. Mir ging es den ganzen Tag wirklich sehr gut und erst abends kamen dann diese Gedanken... Es kommt darauf an, wann ich einen Eintrag schreibe. Aber du hast Recht. Ich bin zur Zeit nicht in einer sehr depressiven Phase ;-)

Liebe Grüße

Moonshine

1.1.09 23:02


Werbung





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung