...And One Day What's Lost Can Be Found...
  Startseite
  Archiv
  ACHTUNG!!!
  News
  Good to Know
  Fairy Up in Heaven (The Aims)
  Whenever The Moonshine fades
  Picture Gallery
  Gedichte
  Gothic/Darkness
  Twiggy
  Haftungsausschluss
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Freunde
   
    rose.pleasant

   
    vierundvierzig

   
    butterfly.hell

    - mehr Freunde


Links
   Rosenkinder (Forum)
   anaarmband
   Beautiful Ana Forum
   Stay Strong Fighters (Forum)


Besucher online Besucherzahl gesamt:
gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB
 
 


http://myblog.de/moonshine-fairy

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Back To Basics

Gewicht: (+0,6) 48,1 :-(

 

Erst Mal großes Sorry (wie oft hab ich das schon geschrieben?), ich hatte leider keine Zeit, konnte mich nicht überwinden und mir ging es scheiße (Depris)... Ich hoffe dass ich ab jetzt wieder regelmäßig schreiben werde.

Warum ich um diese Uhrzeit schreibe anstatt in der Schule zu sein? Mir gehts grad voll dreckig, Bauchschmerzen und "flotten Otto" xD wovon auch immer. Ich geh zur 2. hin.

Desweiteren hab ich entgegen meiner Planung gerade was gegessen -.- dabei hab ich die letzten beiden Wochen Morgens immer gut durchgehalten.. Hab immer erst um 16/17 uhr was gegessen weil ich musste (eltern) und da kamen immer die FAs weils mich so angekotzt hat dass ich den ganzen scheiß tag durchgehalten hab und dann was essen muss. Mein Hals erholt sich garnicht mehr, ich bin dauerheiser... was als solistin im chor und vocalcoaching natürlich nicht so gut kommt, ich zerstöre meine stimme :-(

Übrigens tanz ich endlich Spitze, komm auch gut und schnell voran, ich liebe meine Spitzenschuhe, auch wenn meine Ballettlehrerin Nummer 1 sich gewundert hat warum ich solche Schuhe bekommen hab (sie meinte "Frag nach Anfängerschuhen" und ich hab irgendwie ganz normale, gute, "profi"-schuhe verkauft bekommen hehehe) Aber ich seh das wie mit den Zauberstäben bei Harry Potter. Olivander sagt: Der Stab sucht sich den Zauberer und nicht umgekehrt. Und ich denke: Die Schuhe suchen die Tänzerin und ich hab meine perfekten Schuhe gefunden. Ich kann gut auf Spitze stehen, seltsamerweise aber auf dem einen Fuß besser als auf dem anderen (der linke Fuß ist besser)... Ich bin wieder eine Gruppe aufgestiegen und mach jetzt Freitags zwei Stunden. 1x Spitze, 1x halb-halb, da wird dann eher auf den Rest der Technik geachtet.

Naaaja, wie es gerade bei mir läuft... Hmm ich bin gerade aus einer Depressionsphase mit Suizidgedanken raus, hatte ne relativ gute Woche aber es fängt im Moment wieder an. Ich werd es nicht tun, keine Sorge, aber diese Phasen sind trotzdem nicht gut. Ich hatte in letzter Zeit sehr mit mir zu kämpfen...

Naja ich schreib vielleicht heute Abend noch mal.

 

lg Moonshine-Fairy

22.11.07 08:12


Werbung


It Doesn't Really Matter

Gewicht: 47,9 (-0,2) :-S 

Ich werd mal nen Text online stellen den ich vor ein paar Wochen geschrieben habe, demnächst kommt ein weiterer dazu...

Ist ziemlich lang bzw wirr, also wer keine Lust hat sich die Zeit zu nehmen sollte es nicht lesen. Ich hab nichts direktes im Bezug aufs Essen geschrieben aus Angst dass es jemand finden könnte. Ansonsten hätte ich auch darüber geschrieben... Naja ich fang mal an.

 

Hallo.

Ich schreibe diesen Brief in der Hoffnung, dass er mir hilft. Er soll mich beruhigen und verhindern, dass ich wieder etwas tue, was ich später bereue.

Mein Herz rast. Fragt sich, ob das am zu starken Kaffee liegt den ich getrunken habe, oder an der Tatsache, dass ich mich zusammenreißen muss, um mich nicht selbst zu verletzen.

In mir ist Angst, Hass und Wut, vielleicht auch eine kleine Traurigkeit.

Ich kann nicht benennen wovor ich Angst habe, aber es hängt damit zusammen, dass ich mit meinem Vater allein zuhause bin. Es erfüllt mich einfach mit Unruhe...

Der Hass hat ebendiese Ursache. ER ist da und ich hasse ihn und mich bei jedem Wort was er sagt. Die brodelnde Wut... Seine Befehle, ich werde zu schnell aggressiv wenn er mit mir spricht. Es ist mir egal, ob er mich schlägt wenn ich zu frech werde, meinetwegen kann er mich totprügeln. Es würde keinen Unterschied machen.

Ich habe seit einer Woche Ferien und sitze nur zuhause rum. Die gewünschte Erholung bleibt aus. Nach dieser zweiten Woche bin ich wahrscheinlich reif für die Klapse. Ich halte diesem Psychoterror nicht stand!

Wäre es doch nur körperliche Gewalt, es wäre mir egal, aber so machen sie meine Psyche kaputt.

Den Selbsthass den er durch sein Handeln aufbaut, dieses endlose Gefühl der Wertlosigkeit lässt mich am Leben zweifeln, am Sinn zweifeln...

Es ist still, keine Musik läuft mehr, nur sein Herumgeklappere in der Küche und ab und zu das Lauschen danach was seine nutzlose, wertlose Tochter macht, bloß nicht die Kontrolle verlieren. Er muss sie kontrollieren!

Ein Klumpen sitzt in meinem Bauch, groß, schwer und schwarz, dabei ist er leer, ich krieg nichts herunter in seiner Anwesenheit. Oder möchte es nicht. Ihm nicht diese Abhängigkeit zeigen, ihm nicht das Gefühl gönnen ich bräuchte ihn. Also brauch ich es nicht.

Jeder Schritt wird von seinen Augen verfolgt, also bloß keine Fehler machen. T-Shirt noch weiter hochziehen, Hose richten, darauf achten, dass der Blick nicht zu abfällig wird...

Doch er sucht die Fehler, sucht sie überall, findet welche, selbst wenn es keine gibt. Irgendetwas ist immer falsch. Also drohen, brüllen, kontrollieren. Dann ist er zufrieden.

in mir brodelt es. Warum kann er mich nicht einfach in Ruhe lassen? Warum kann ich nicht wie jeder andere einfach mein Leben leben?

Ich möchte nicht, dass es so weitergeht, der Hass zehrt an mir. Mit jedem Bisschen Hass mehr stirbt ein Stück von mir. Eine glühend heiße, bittere und zugleiche scharfe Suppe in mir. Die Wut. Der schwarze Klumpen ist Hass.

ICH möchte die Kontrolle, koste es was es wolle, wenigstens ein kleines Stück. Mein Leben. Meine Gedanken sind wirr, noch immer klopft mein Herz zu laut, zu schnell.

Der Schmerz würde den Hass und die Wut verrauchen lassen, würde alle wirren Gefühle unterdrücken, würde mir helfen klar zu werden. Aber ich darf es nicht. Nicht noch einmal. Möchte auch nicht diese Trauer spüren, den Kontrollverlust. Die darauffolgende Leere ist erschreckend, aber danach ist es gut. Kein Hass, keine Wut, keine Trauer, nur Leere. Die wiederum Angst macht. Vor Gefühlskälte, vor der Unfähigkeit zu lieben.

Ich möchte die Stille übertönen, irgendetwas machen, singen, was auch immer, aber mir kommt kein Laut über die Lippen. Also lausche ich was er macht. Er ist auch ganz still, ungewöhnlich still, und geht seiner Tätigkeit Essen zu kochen nach. Der Fernseher läuft auch nicht. Also möchte er wirklich Kontrolle. Bald wird er hereinkommen und schauen was ich hier mache, der alleinige Gedanke daran macht mich sauer. Er soll dieses Zimmer nicht betreten!

Ich bin unruhig, möchte irgendetwas machen, ich bin nicht dafür geschaffen nur zuhause rumzusitzen! Aber ich halte mich zurück, wie immer. Lieber alles durch Schmerz kompensieren. Später beim Training auf mehr Präzision achten, mich mehr anstrengen. Bis mein Körper nicht mehr mitmacht, bis kurz vor der Ohnmacht. Dieser schwache Körper! Hält nichts aus, also hat er es verdient bestraft zu werden, malträtiert zu werden, er muss lernen bis an seine Grenzen zu gehen.

So langsam wirkt das schreiben, es tut gut seine Gedanken vor sich auf dem Papier zu sehen.

Viele Gedanken, die ich garnicht richtig kannte, sie kamen einfach aufs Papier ohne dass ich wusste dass sie in mir waren. Die Frage ist nun: Bin das oder habe ich mir das nur ausgedacht?

--------------------------------------------------------------------------

Ende

demnächst kommt ein weiterer...

22.11.07 22:27


It Hurts My Soul

Gewicht: ??? (Hab heute nicht zuhause geschlafen, konnte nicht auf die Waage, ist aber unter garantie weniger als gestern ^^)

Hmm gestern war ich um 16 Uhr beim Ballett... Irgendwie hats nicht ganz so geklappt wie ich wollte, meine Beine haben auch ziemlich schnell gezittert und mein rechter Fuß war gestern irgendwie extrem schwach, ich bin ständig umgeknickt :-( eigentlich war es garnicht so schlecht, aber das umgeknicke hat wirklich genervt. Hab gestern auch nur ne Stunde gemacht weil ich ja Abends noch auf die B-Day-Party von meiner Freundin S. wollte. Vorher will man ja auch noch duschen und sich hübsch machen ^^

Joa dann war ich halt auf dieser Party... Eigentlich war nicht wirklich was los, aber es war trotzdem zum Teil lustig, zum anderen Teil jedoch ziemlich ernst...

Meine Freundin AL (siehe Kürzel) und ich nehmen seit einiger Zeit zusammen ab, haben feste Obst/Gemüsetage und Suppentage, ne Grenze von max. 700kcal sonst wird der andere bestraft usw... sie ist ana, wohingegen ich im Moment ja eher Mia bin. -.- Fragt mich nicht wie wir es geschafft haben uns zusammenzuschließen. Das ist echt heftig, ich hätte nicht gedacht dass es bei ihr so "ausgeprägt" ist. Ich mein Ok wir haben vorher zusammen Diäten gemacht, aber dass sie ES ist... Es ist halt äußerst unwahrscheinlich jemanden in seinem Freundeskreis zu finden der auch ne ES hat und auch noch pro. Und sie ist halt nicht so Wannabe... es ist echt gut jemanden zu haben mit dem man darüber reden kann. Dem man sagen kann wie ekelhaft man sich fühlt, mit dem man über die Kalorien sprechen kann, das Kotzen, das alles über das ich nie reden konnte..

Jedenfalls hat ALs Mutter gestresst... Sie war bei einer Beratungsstelle für Essstörungen und hat ihr gestern gesagt dass sie schon länger ALs Essverhalten beobachtet und kA die bei der Beratungsstelle haben gesagt sie hätte Untergewicht (was nicht ganz stimmt, denn man muss ja zwischen Erwachsenen- und Kinder-BMI unterscheiden). Die Konsequenz ist nun, dass AL jetzt 1x die Woche auf die Waage muss vor ihren Eltern, sie nicht abnehmen darf, sie muss 2x die Woche mit zu Mittag essen und alles mögliche... Sie hat jetzt richtig verschissen... :-S Hat auch nicht schlecht geheult.

Das Problem ist, dass ihr Freund genau den gleichen Stress macht. AL hat nie gekotzt, sie konnte es nicht, aber letztens hat sie es bei ihrem Freund getan als keiner da war, sie musste einfach... Naja sie meinte zu mir sie hätte garantiert alles saubergemacht... Aber seine Mum hat es wohl doch bemerkt. Jedenfalls hat er AL darauf angesprochen und möchte nun mit ihr zum Arzt und zur Beratungsstelle, ist der Meinung sie hätte ne ES und keine Ahnung, AL hats jetzt wirklich schwer... :-S Muss ihr jetzt beistehen.

L. (beste Freundin), AL und ich mussten auf der Party reden... Mir gings scheiße, ich hatte die anderen in einen anderen Raum gerufen. Vorher hatte ich AL gesagt sie solle L. erzählen was bei ihr zuhause los ist. Nunja, da alles zwischen uns geklärt war, konnte man endlich über die Probleme sprechen wodurch sowas zustande kommt. Also nicht direkt, eigentlich musste ich irgendwie sprechen, mir ging es total schlecht. Und keine Ahnung wie wir es hinbekommen haben, haben L und ich versucht mal zu erfahren was eigentlich bei AL los ist, sie redet NIE über ihre Probleme, hat es noch nie, sie scheint der perfekte Mensch zu sein, hat viel Geld, scheinbar perfekte harmonische Familie, hübsch, alles perfekt einfach... Aber der Schein trügt. Sie ist wirklich eine gute Schauspielerin, Zuhause ist keineswegs alles so perfekt wie es scheint... Und Geld macht nicht glücklich. Nunja, wir haben die Runde gemacht damit zu erzählen was mit uns los ist (weiß wirklich nicht wie es kam). L. hat angefangen, weil AL nicht konnte, nicht wusste wie sie etwas sagen sollte... Also hat L. gesagt was los ist... AL hatte ja schon vorher geweint und wie hatten sie in den Arm genommen aber dann fing während des Erzählens L auch noch an und es war wirklich schlimm, wir sind alle drei heulend zusammengebrochen als sie sprach... Ihre Mutter wäre fast gestorben vor einer Woche und sie war allein mit ihrem Vater zuhause weil ihre Mum halt im Krankenhaus war und er hat sie total tyrannisiert, sie sagte es wäre die schlimmste Woche ihres Lebens gewesen, sie hätte nie nie nie so etwas schlimmes erlebt. L ist nicht so ein Mensch der sowas sagt, ist nicht so ein Mensch der über so etwas redet, vor allem nicht SO darüber redet, es hat mir das Herz zerissen, sie war eigentlich immer die Stärkste von uns und ich konnte es nicht ertragen sie weinen zu sehen, was sie sagte war so schlimm, einfach schlimm...

Nunja, dann war ich an der Reihe aber ich konnte nicht, also bat ich AL weiterzumachen. Hat zwar gezögert aber es letztendlich doch getan. Letztendlich war doch ich an der Reihe, aber ich schüttelte den Kopf und sagte ich könne nicht. Aber L sagte dass ich das nicht machen könne, die beiden erzählen lassen und dann selbst nichts sagen... Ich hab nichts von zuhause gesagt, L weiß vieles... Aber ich weiß nicht, ich bin zusammengebrochen und kA hab gesagt warum es mir so schlecht geht, dass ich so oft daran denke mich umzubringen, dass ich nicht mehr kann, dass das Kämpfen einfach zu schwer für mich ist und dass ich einfach nicht mehr KANN. Die beiden haben daraufhin so angefangen zu weinen und haben mich angefleht es nicht zu tun und dass mein Leben doch noch so jung wäre und dass ich es noch vor mir hätte, ich sei so viel Wert und dass ich, wenn ich schon nicht für mich leben kann, für SIE leben soll. Für L und AL. Dass Freunde das wichtigste sind im Leben und ... weiß nicht mehr, so verdammt viel...

Es war wirklich ein seltsamer Abend, ich hab noch nie sowas gemacht, nicht so geheult, nicht wir alle zusammen, das war wirklich schlimm... Wir haben noch nie so offen darüber geredet was uns bewegt und ich find es heftig dass sie es so aufgenommen haben wie sie es aufgenommen haben...

Nunja danach waren die Nerven blank, wir sahen alle total verheult aus und sind erst mal eine Rauchen gegangen und haben uns hinterher bissl Alk reingeschüttet ("bissl" AL und ich waren zwischendurch paar mal kotzen... Deswegen waren wir auch noch recht nüchtern, jedenfalls nach ner Zeit.

Ich hab heute durchgemacht, irgendwie bin fertig aber nicht müde.

Naja der Eintrag ist schon lang genug ich hab keine Lust mehr von dem Abend zu erzählen...

 

lg Moonshine-Fairy

24.11.07 11:46


Gewicht: 46,9

später: unglaubliche 46,8!!!

WOW! Das ist soooo geil :-) Ich freu mich! Heute in einer Woche hab ich Turnier, ich hoffe dass ich nicht zunehme bis dahin! (Eher abnehme hehe)

@Svenja: Danke für deinen Kommi, hat mich echt gefreut was von dir zu lesen! Ich dachte schon es wäre unnormal sich darüber zu wundern was man selbst aufs blatt gebracht hat xD Aber wenn das bei dir auch schon der fall war dann ists ja in ordnung *lach* oh ich hab dich lieb süße, danke dass du da bist!

Heute werde ich einen weiteren Text aus der Zeit wo ich nicht gebloggt habe veröffentlichen... Viel Spaß beim Lesen, es ist das Innerste meiner Seele, meines Herzens. Es sind meine Gedanken...

----------------------------------------

Ich spiele wieder mit dem Gedanken... Nein, ich spiele nicht, ich ziehe es ernsthaft in Erwägung.

Schon talgelang, habe Mühe mich zurückzuhalten, doch Heute ist es am schlimmsten. Meine Laune keineswegs, die war diese Woche bereits sehr viel weiter unten. Heute geht's auf und ab im Minutentakt, ich lache und plötzlich könnt ich heulen. Ich weiß nicht was schlimmer ist: Dieses wirre Gefühlschaos oder das stetige Schlecht draufsein...

Wie gesagt, heute fiel es mir schwer mich zurückzuhalten, mein Herz hat gerast, der Gedanke es zu tun war gut, war verlockend. Andererseits dachte ich darüber nach, wie ich das hätte erklären sollen. Fand keinen plausiblen Grund dafür, weiß keinen Grund. Außer diese Kälte, ich bin vollkommen distanziert, sehe alles von einem anderen, fremden Standpunkt, wie von außen. Aber wie soll ich das erklären, wie soll ich DAS wiederrum begründen?!

Deshalb rede ich nich darüber, weil ich selbst keine Antwort weß, keine finde. Es war plötzlich einfach so. Das Verlangen mich zu verletzen war einfach wieder da, die Gedanken über den Tod... einfach da, ich weiß nicht warum, sehe keinen Grund.

Da ich so viel darüber nachgedacht habe die letzten Tage, habe ich mich heute mal damit beschäftigt...

Habe mir alte Fotos "davon" angeschaut... Es hat mich irgendwie traurig gemacht und ich weiß auch nicht ob das so ratsam war, denn ich denke das war ein ziemlich starker Trigger für mich, weswegen ich auch kurz darauf dieses Herzklopfen hatte vor lauter Anstrengung es nicht zu tun...

Ich weiß nicht was ich tun soll, ich weiß dass ich es nicht mehr lange durchhalte, es wird wieder passieren und ich bin zwiegespalten, denn einerseits sehne ich es herbei andererseits jedoch habe ich bereits jetzt ein schlechtes Gewissen, dabei ist noch nichts passiert... NOCH nicht!

Langsam hab ich wieder das Gefühl durchzudrehen, diese quälende Unruhe, ich muss irgendetwas tun und am Liebsten würde ich mir die Rasierklinge schnappen und schneiden. Jetzt, genau in diesem Moment weiß ich dass es das ist was ich will und dass es das Richtige ist... Für den Moment, nicht auf Dauer. Das weiß selbst ich... Nunja, ich weiß nicht was ich tun soll und das Schreiben bringt dieses Mal auch nicht sonderlich viel, deshalb werde ich nun aufhören und versuchen zu schlafen, hoffentlich klappt es.

----------------------------------------------------

joa leute das wars für heute (reimt sich sogar xD)

hab euch lieb

kussi moonshine

25.11.07 18:04


Forever?!

Gewicht: 46,7 (+/-0)

langsam kotzt mich das an... war heute morgen auch so deprimiert obwohl ich die ganzen tage sehr gut durchgehalten habe und hab erst mal gefressen, gleich morgens -.- ich hasse das.

morgen wirds garantiert mehr sein denn ich bin gerade JETZT am essen (geh aber gleich aufs "klo"

Ich hatte euch garnicht erzählt dass meine Freundin AL mein Twin ist... Es ist wirklich genial jemanden zu haben der das gleiche macht wie man selbst *g* okay wir merken die konsequenzen, haben angst und alles, aber wir sind nicht mehr alleine in dem kampf, wir können miteinander sprechen! wir können einander helfen.

wir können sogar gemeinschaftskotzen machen looooool

das ist noch die geilste aktion. gestern waren wir mit L und AN zum Lernen bei ihr (AL) zwischendurch haben AL und ich den Müll runtergebracht, wo ich AL dann den Kragen ihres Pullis und die Haare gehalten hab während sie voll gekotzt hat xD Einfach weggucken und gut ist. ich hätte nie gedacht dass ich mal sowas mache! das ist wirklich krank. ja das ist es: KRANK und ich weiß es. aber ich weiß nicht wie man da rauskommt also tu ich es nicht.

naja das reicht für heute hab nicht so die zeit...

 

lg moonshine

28.11.07 20:25


Broken Wings

Gewicht: 46,5 (-0,1)

Geht mir alles zu langsam -.-

Obwohl ich eigentlich froh sein kann dass es überhaupt weniger geworden ist...

Heute hat mein Schatz mich gefragt wie viel ich wiege -.- Ich hab ihm keine Antwort gegeben, er hat zwar noch einige Male gefragt aber ich hab ihm trotzdem nicht darauf geantwortet, hab die ganze Zeit "ist doch egal" gesagt... Er hat gesagt "Als würde ich nicht sehen dass du schon wieder abgenommen hast! Ich mein guck doch allein mal die Sachen an die du in der Schule anhast, und deine Hosen, wie locker sie sitzen..." Ich weiß nicht wie er reagieren würde wenn ich ihm diese Zahl sagen würde, denn anlügen möchte ich ihn nicht. Und einerseits hoffe ich dass er nicht noch einmal nachfragt und andererseits wünsche ich es mir doch. Ich kann mich selbst nicht verstehen :-S

Auf seine Äußerungen konnte ich nur mit einem skeptischen Blick antworten... Ich weiß nicht was ich machen möchte. Er sieht so verdammt traurig aus wenn er sagt dass er mich vorher "hübscher" fand, "besser" fand, meine Figur gefiel ihm lieber, er meinte ich wäre jetzt so dünn... Das tut weh zu hören, es macht traurig, aber ich weiß nicht was ich machen soll. Ich KANN nicht zunehmen! Auch wenn ich das ihm zuliebe gerne tun würde, aber es geht einfach nicht, ich will es nicht!

Naja ich lass euch mit meinen wirren Gedanken nun wieder alleine... Hab gleich Ballett

machts gut, schönen Abend

30.11.07 15:08





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung